BEFG
BEFG

Als Christuskirche gehören wir zum „Bund Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden in Deutschland“ (kurz: BEFG).
Dieser Bund ist ein Zusammenschluss von ca. 850 Gemeinden und repräsentiert etwa 82.000 Mitglieder.
 
Die Baptisten sind eine Freikirche, die zur evangelischen Tradition gehört und sich als Folge der Reformation gebildet hat. Die ersten Baptisten versammelten sich 1611 in England. 1834 wurde die erste Baptistengemeinde in Deutschland (Hamburg) gegründet.
 
In Deutschland ist der BEFG die größte evangelische Freikirche. Insgesamt gehören zum baptistischen Weltbund 37 Millionen Mitglieder. Besonders stark vertreten ist der Baptismus in Nordamerika, in Afrika und Asien.
 
Jede Baptistengemeinde ist selbstständig und bestimmt demokratisch über ihren Haushalt. Auch Fragen wie die Gestaltung der Gottesdienste und des Gemeindelebens entscheiden die Gemeinden eigenständig. Daraus ergibt sich innerhalb unseres Bundes ein sehr vielfältiges Spektrum an unterschiedlich geprägten Baptistengemeinden.
 
Mit allen Baptistengemeinden teilen wir jedoch folgende Grundsätze:
 
  • Wir erkennen die Bibel als das lebendige Wort Gottes an. Sie ist die Richtschnur für unseren Glauben und unser Leben. 
  • Wir taufen Menschen auf das persönliche Bekenntnis ihres Glaubens durch untertauchen.
  • Wir vertreten das Priestertum aller Gläubigen. Deshalb sind bei uns alle Mitglieder gleichberechtigt. Das gilt für ehrenamtliche und hauptamtliche Mitarbeitende.
  • Wir treten für die Glaubens- und Gewissensfreiheit ein.
  • Wir befürworten die Trennung von Staat und Kirche. Deshalb finanzieren wir uns ausschließlich aus freiwilligen Spenden.
  • Wir verstehen uns als Gemeinden, in denen Christen eine geistliche Heimat finden können. Deshalb werben wir für unseren Glauben an Jesus Christus und möchten möglichst vielen Menschen die frohe Botschaft in Wort und Tat nahebringen.